Weil Liebe ist...

Es wird besser.


Das ist ein Satz, den hab ich schon oft genug gehört. Manchmal hab ich an ihn geglaubt und manchmal hab ich ihn fuer die größte Luege gehalten, die es gibt. An manchen Tagen hab ich diesen Satz gehasst, an anderen Tagen war er meine größte Hoffnung.
Ich konnte mich nie mit mir selbst einigen, ob ich diesem Satz vertrauen kann.
Ihn jetzt vom zwei Menschen zu hoeren, bei denen ich ganz genau weiß, dass sie genug erlebt haben und genug durchgemacht haben, um zu wissen, dass es wirklich irgendwann besser wird, hat mir endlich meine Entscheidung gebracht.
Ich glaube der Satz ist wahr. Und ich glaube wir hassen oder lieben ihn manchmal, vielleicht weil wir wissen, dass er wahr ist. Wenn wir wissen, dass er wahr ist und wir die ganze Zeit nicht anderes tun, als darauf zu warten, dass er auch wahr wird. Dass endlich besser wird. Aber es passiert nichts und es bleibt schlecht. Das sind die Momente, an denen man "Es wird besser" einfach nur hassen kann.
Aber auch an den düstersten Tagen kann irgendwo ein kleines Licht erstrahlen. Und genau dieses Licht sagt uns: "Es wird besser." Und wir lieben es dafür, weil es uns Hoffnung gibt.

Im Moment lass ich die Schule irgendwie links liegen, ich kuemmer mich quasi ein Dreck darum und irgendwie ist es egal. Eine kleine Stimme in mir sagt: "So ging es dir schon so oft - aber jetzt, gerade jetzt! darf es dir nicht so gehen". Und ich weiß, dass sie Recht hat.
Es sind Tage, an denen ich genau weiß, dass es viel, viel wichtigere Dinge gibt als die Schule. An denen moechte ich daheim bleiben über mich, mein Leben und meine Zukunft nachdenken. Ich moechte versuchen all das aufzuholen, was ich verpasst habe. Und ich moechte, wenn auch nur für einen kurzen Moment, der Mensch sein, der ich immer sein wollte.
Aber dieser Mensch verschwimmt leider immer mit dem Menschen, den andere Menschen wollen, der ich bin. Vielleicht liegt es daran, dass ich oft genau dieser Mensch für diese Personen sein möchte.

Ich fuehl mich so... schwer. Vollgepackt mit irgendwelchen kleinen Lastern und Problemen und Erwartungen... ich fuehl mich dafür nicht stark genug.

23.11.10 17:29
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Skewed / Website (23.11.10 17:44)
Ohja. Dieser Satz wahrhaftig zum Hassen und Lieben gleichzeitig. Aber immer noch besser als "Alles wird gut", denn der ist nur zum hassen.


Skewed (23.11.10 17:45)
*fügt kleinlaut ein 'ist' dazu*


Annka. (23.11.10 20:01)
Ich hab dich lieb, Vikki. Und wenn ich solche Einträge lese frage ich mich manchmal, ob ich dich irgendwie anscheinend nicht kenne, weil du es so oft betonst. Also... dass du nicht du selbst sein kannst usw. Das ist scheiße, aber das weißt du. Ich hab dich soo lieb. Und es gibt so viele andere Leute die das auch tun. Nimm dein Leben doch nicht so schwer. Jaaajaaa, ich tu's auch, aber du weißt wie ich das meine.
Weiß nicht was ich noch schreiben soll und ich hoffe du weißt was ich mit dem Kommentar ausdrücken will. Hmz.
herz.


Annka. (23.11.10 20:03)
Wow, der Kommentar ist irgendwie komisch. Grammatikalisch und so. Hm. Der Sinn zählt und ich hoffe den verstehst du. Sicher.


rock.the.world (25.11.10 19:56)
Sei doch einfach der Mensch, der du sein willst. Ich glaube nicht, dass das deine Freunde stören würde...
& alles andere, das zu sein, was du nicht bist, macht dich nur kaputt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


myblog | Chaste | Say

Gratis bloggen bei
myblog.de